Schafkopf

Schafkopf ist ein traditionelles Kartenspiel und gilt als Teil der altbayerischen Lebensart. Doch bevor es ans Spielen geht, müssen die Schülerinnen und Schüler zuerst die Karten sowie ihre Farben und Werte kennen und lernen, dass man mitzählen und aufpassen muss, was die Mitspieler noch „hinten“ haben können.

Durch stets neue Variationen der 32 Karten werden die Spieler in die möglichen Spielarten (Solo, Wenz, auch Geier) eingeführt. Außerdem lernen sie auch anhand ihrer Karten die Gewinnchancen einzuschätzen, sowie mit einem Partner zusammenzuspielen.

Mit diesem Kartenspiel trainieren die Teilnehmer spielerisch ihr Zahlengedächtnis und Merkvermögen für Farben und Figuren.