Der Vorlesewettbewerb fand auch dieses Jahr wieder statt und talentierte Leserinnen und Leser der 6. Klassen durften ihr Können unter Beweis stellen. Nachdem im Klassenverband vorausgehend bereits die drei jeweiligen Klassensieger ermittelt worden waren, durften diese nun gegeneinander antreten, indem sie zwei nicht ganz einfache Aufgaben bewältigen mussten: Als erstes wurde ein selbstgewählter Lesetext aus einem von ihnen ausgesuchten Buch so abwechslungsreich wie möglich vorgetragen und anschließend ein unbekannter Text ohne Vorbereitung oder Einlesezeit vorgelesen.

Um das Eis am Anfang zu brechen und den aufgeregten Kandidaten den Einstieg zu erleichtern, las die Vorjahressiegerin Milena Schnitzler einen kurzen Abschnitt aus einem eigenen Buch vor, bevor der eigentliche Wettbewerb begann.

Die Sechstklässler erfreuten ihre Klassenkameraden dann mit liebevoll ausgewählten und gut eingeübten Textausschnitten ihrer Lieblingsbücher. Alle Vorlesenden gaben ihr Bestes, erzählten zunächst etwas über Autor, Inhalt und warum sie das Buch gewählt hatten und vermochten danach das Publikum (alle Schüler*innen der 6. Klassen) für ihren jeweiligen Textausschnitt zu begeistern. Die Kinder durften beispielsweise in besonders spannende Abschnitte aus "Animox - Das Heulen der Wölfe" (von Aimee Carter) oder "Die Insel der Gefahren" (von Enid Blyton) eintauchen. "Harry Potter" (von J.K. Rowling) konnte besonders überzeugen, da Siegerin Lena Weinfurtner aus der Klasse 6a sich als ausgesprochen souveräne Vorleserin erwies.

Im zweiten Teil des Wettbewerbs war noch einmal höchste Konzentration gefragt. Die Aufgabe, das unbekannte Textstück gekonnt vorzulesen, wurde von allen Teilnehmern aber wunderbar gemeistert. Es musste ein zusammenhängender Textabschnitt aus dem Roman "Das Austauschkind" von Christine Nöstlinger so fehlerfrei und abwechslungsreich wie möglich vorgetragen werden, sodass die Jury im Anschluss beurteilen konnte, welcher der Vorleser diese Teilaufgabe am besten gemeistert hatte.

Der Wettbewerb, der jährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels initiiert wird, geht dieses Jahr bereits in die 61. Runde und ermöglicht es Schüler*innen aller Schularten sich mit Gleichgesinnten gleichen Alters im Lesen zu messen.

Die Jury setzte sich in diesem Jahr aus Elisabeth Röwe von der Sparkasse Bad Griesbach, dem vorlesegeübten Deutschlehrer a.D. Michael Sester, der Schulleiterin Christine Graf und der Schülersprecherin Kelly Wittmann zusammen, die den Vorträgen mit Interesse lauschten. "Irgendwie haben alle gut gelesen und die Entscheidung ist echt nicht leicht, aber wir drücken natürlich der Vorleserin aus unserer Klasse die Daumen", erklärte ein Schüler aus der Klasse 6d, während die Jury noch beratschlagte. Das Rennen machte schließlich aber Lena Weinfurtner aus der Klasse 6a, die vor allem auch mit einer überragenden Leistung beim Fremdtext Punkte sammeln konnte.

Christine Graf gratulierte allen Teilnehmern am Ende, sich dem Wettkampf so mutig gestellt zu haben, und forderte noch zu einem tosenden Abschlussapplaus auf. Zudem wurde die respektable Leistung aller Vortragenden noch einmal herausgestellt und ihnen ein Buchpreis überreicht. Die Siegerin Lena durfte nicht nur ein tolles Buch mit nach Hause nehmen, sondern qualifizierte sich mit ihrem Sieg auch für den Kreisentscheid Passau Süd.

Foto (von links): Elisabeth Röwe von der Sparkasse Bad Griesbach, Krimiautorin Inge Hirschmann, Schulleiterin Christine Graf, Sebastian Mätzler (3. Sieger), Schülersprecherin Loreen Wieser, Milena Schnitzler (1. Sieger), Organisatorin Christine Wimmer, Tobias Winter (2. Sieger), Organisatorin Silvia Eichinger