Jugend forscht

Dieses Wahlfach bietet die Möglichkeit, alleine oder gemeinsam mit maximal zwei weiteren Schülerinnen oder Schülern unserer Schule ein Projekt aus einem der Themengebiete Technik, Physik, Chemie, Biologie, Geographie, Mathematik, Informatik oder Arbeitswelt auszuarbeiten. Dabei sollen die Jugendlichen größtenteils selbst arbeiten, wobei sie natürlich von Frau Weitneder betreut werden. Im Vordergrund stehen bei einer Teilnahme am Wettbewerb wissenschaftliches Arbeiten, eine ausführliche Dokumentation, eine übersichtliche und sorgfältige Auswertung der Ergebnisse sowie eine kritische Selbstreflektion. Dies alles wird in einer schriftlichen Arbeit, die zwischen fünf und 15 Seiten umfassen soll, festgehalten.

Abgabe dieser Arbeit ist Mitte Januar; ihre Qualität fließt bereits in den Wettbewerb ein. Die Nachforschungen, Konstruktionen und Messungen sollten daher bis Weihnachten abgeschlossen sein.

Anfang März findet dann der zweitägige Regionalwettbewerb an der Universität in Passau statt. Dort gestalten die Teilnehmer einen Stand, an dem sie einer Fachjury ihr Projekt in einem Gespräch präsentieren. Für die Anfahrt organisieren wir Fahrgemeinschaften.

Von der Teilnahme können die Schülerinnen und Schüler sehr profitieren. Jeder Teilnehmer bekommt eine Urkunde, welche sich natürlich bei Bewerbungen positiv auswirkt. Außerdem werden Schlüsselqualifikationen wie sicheres Auftreten bei Präsentationen eingeübt. Nicht zuletzt werden auch die Freude und der Spaß am Experimentieren gefördert.