Gelungener Vorlesetag

Bereits zum vierten Mal fand in den 5. Klassen der Vorlesetag an der Realschule Bad Griesbach statt.

Der bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Er setzt ein Zeichen dafür, die Kinder bereits in jungen Jahren für die Bücher und das Lesen zu begeistern. Gerade in Zeiten von Smartphones und Tablets droht das Vorlesen in Vergessenheit zu geraten, ungeachtet der Tatsache, dass das Vorlesen das soziale Empfinden der Kinder positiv beeinflusst, die Lesekompetenz verbessert und vor allem die Freude am Lesen weckt.

Um eine gemütliche Vorleseatmosphäre in den Klassenzimmern zu schaffen, durften die Fünftklässler an diesem Tag Kissen und Decken von zu Hause mitbringen und diese auf ihren Bänken oder auch am Boden ausbreiten. In dieser "kuscheligen" Umgebung lauschten die Buben und Mädchen gespannt ihren Vorlesern zu. Das von Organisatorin Silvia Eichinger ausgewählte Vorleseteam um Herta Wimmer, Michael Sester und Ursula Dachsberger begeisterte die Schülerinnen und Schüler mit ihrer mitgebrachten Lektüre "Das war der Hirbel" von Peter Härtling. Die drei geübten Vorleser - von der lesefreudigen Oma bis hin zum pensionierten Deutschlehrer - trugen mit viel Engagement und Begeisterung das Werk vor, so dass dieser Tag für alle ein ganz besonderes Erlebnis wurde.

 

 

von links: Organisatorin Silvia Eichinger, Elternbeiratsvorsitzende Ursula Dachsberger, Michael Sester, Herta Wimmer und Realschulrektorin Christine Graf