Ausbildungsmesse in Passau

Nicht nur die Schulen, sondern auch die Ausbildungsmesse in Passau setzen derzeit auf digitale Informationsvermittlung. So konnten sich die 8. und 9. Jahrgangsstufen im Rahmen des Unterrichts bei Frau Bauriegel und Herrn Bauer über die Angebote zahlreicher Firmen aus der Region informieren. Auf der Website bzw. der App und im Livestream der Ausbildungsmesse stellten sich die Unternehmen vor. Den Schülern war es dann möglich, den Unternehmen Fragen zu stellen und gezielt nach Ausbildungsplätzen oder Praktikumsplätzen zu suchen. Dies erfolgte unkompliziert im Chat, sodass auch zurückhaltende Schüler zum Zuge kamen. Letztere hinterließen ein "like" und wurden dann von den Unternehmen kontaktiert.

Von der Zufriedenheit mit dieser Form des Distanzlernens zeugen zahlreiche positive Rückmeldungen aus den Klassen. Ein Schüler äußerte: "Mir haben die Livestreams gefallen, denn so konnte ich einen Eindruck davon bekommen, was die Unternehmen so machen." Ein anderer meinte: "Ich fand es gut, dass man seine eigene Bewerbung einstellen konnte und die Firmen einen dann von sich aus angeschrieben haben. So haben sich mehrere Unternehmen bei mir gemeldet."

Im Unterricht der folgenden Stunden stellten die Schüler die Ausbildungsberufe eines Unternehmens vor, mit dem sie sich näher befasst hatten. Durch den regen Informationsaustausch erhielten die Klassen einen guten Überblick über Angebote der regionalen Wirtschaft und der eine oder andere konnte sich gleich einen Praktikumsplatz sichern oder bewarb sich für eine Ausbildungsstelle.